YOGAPILGERN

WOHIN SIND WIR UNTERWEGS? WAS IST DAS ZIEL? WO WOLLEN WIR ANKOMMEN? – IM IDEALFALL 100% BEI UNS SELBST.
WIR WOLLEN WISSEN, WER WIR SIND UND WAS WIR TUN SOLLEN IM LEBEN. WAS IST GUT UND RICHTIG? WAS KÖNNEN, WOLLEN, LIEBEN WIR,…? – WOFÜR LOHNT ES SICH, ZU KÄMPFEN UND ZU LEBEN? WAS MACHT UNS GLÜCKLICH UND ZUFRIEDEN? WAS IST UNSERE AUFGABE IM LEBEN… ETC.

IM YOGA SIND WIR UNS SELBST AUF DER SPUR… GENAUSO WIE AUF EINER LÄNGEREN WANDERUNG. BEIDE METHODEN EIGNEN SICH HERVORRAGEND, UM MEHR ÜBER SICH ZU LERNEN UND SPIELERISCH ZU ERFAHREN.
DESHALB IST MEINE UNTERRICHTS- UND PRAXISMETHODE EINE MISCHUNG AUS GEHEN-WANDERN-PILGERN UND YOGA (INKL. ASANAS, MEDITATION,  PHILOSOPHIE, SELBST- BZW. SCHRIFTENSTUDIUM, ETC.).

 

 

 

 

 

 

 

 

1. YOGA

MEIN YOGA-STIL ORIENTIERT SICH ZUNÄCHST AM RAJA YOGA, DEM 8-GLIEDRIGEN YOGAWEG, WIE ER AUCH IM YOGASUTRA VON PATANJALI BESCHRIEBEN WIRD. AUS DIESEM YOGAWEG SIND FÜR MICH DREI ASPEKTE VON ESSENTIELLER BEDEUTUNG:

* DHYANA (MEDITATION)
* SVADHYAYA (SELBSTSTUDIUM) UND
* SANTOSHA („WAS ICH HABE, IST GENUG“; EINE MISCHUNG AUS ZUFRIEDENHEIT, DANKBARKEIT UND BESCHEIDENHEIT)

– SANTOSHA IST AUCH GLEICHERMAßEN DER ERSTE MEILENSTEIN IN DER SPIRITUELLEN ENTWICKLUNG.

DER ASANA-WEG TRÄGT FÜR MICH EINE UNTERSTÜTZENDE ODER VERTIEFENDE ROLLE.
MAN KANN IHN BESCHREITEN (MUSS ABER NICHT).

DIE UNTERSTÜTZENDE FUNKTION DER ASANAS BESTEHT ZUM EINEN DARIN, UNS AUF DIE MEDITATION VORZUBEREITEN.
ZUM ANDEREN KÖNNEN ASANAS RUND UM DIE CHAKREN UNSERE THEMEN AUF SUBTILEM WEG VORANBRINGEN: WENN MAN SICH BEISPIELSWEISE MEHR ERDUNG WÜNSCHT, KÖNNEN DIE STEHHALTUNGEN RUND UM DAS WURZELCHAKRA ZU MEHR ERDUNG, STABILITÄT UND SICHERHEIT VERHELFEN.

ANDERE CHAKREN UNTERSTÜTZEN DIE THEMEN KREATIVITÄT, FLEXIBILITÄT, LEBENSFREUDE (2. CHAKRA), MUT UND TATKRAFT (3. CHAKRA), MITGEFÜHL (4. CHAKRA), AUSDRUCK UND KOMMUNIKATION (5. CHAKRA), INTUITION UND VISION (6. CHAKRA), EINHEIT UND VERBINDUNG (7. CHAKRA).

DER WEG DES RAJA YOGA IST SPANNEND: WER IHN BESCHREITET, KANN IHN EIN LEBEN LANG GEHEN.

DER MEINER ANSICHT NACH EHRENVOLLSTE YOGA-WEG IST DER DES KARMA YOGA: DEM YOGA DER GUTEN TAT.
DAZU MUSS MAN JEDOCH ZUERST WISSEN, WAS MAN (TUN) KANN, WAS MAN WILL UND WOFÜR MAN (EIN)STEHT. – DINGE, DIE MAN AUF DEM RAJA WEG ERFORSCHEN KANN UND DIE EINEM MIT ZUNEHMENDER KLARHEIT BEGEGNEN.

KARMA-YOGA WÄRE ALSO DAS ZIEL. – ODER ERST DER ZWEITE MEILENSTEIN?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. GEHEN, WANDERN, PILGERN, FUSSREISEN…

(TO BE CONTINUED)